Was passiert im Stadtteil?

Hier finden Sie aktuelle Informationen über Aktivitäten und Beteiligungsmöglichkeiten im Stadtteil.

 


Buch - Am Sandhaus

Quelle: Büro Studio Wessendorf und Grieger Harzer Landschaftsarchitekten

Gemeinschaftliche Wohnformen am Anger mit Blick auf den Angerplatz West und die neue Schule im Übergang zur Landschaft
Quelle: Büro Studio Wessendorf und Grieger Harzer Landschaftsarchitekten


Die erste (Themen-) Werkstatt zu Mobilität und öffentlichem Raum
findet am 29.09.2021 um 18:00 Uhr in der Mensa Buch statt.
Robert-Rössle-Straße 10, 13125 Berlin-Buch
Einlass ab 17.30 Uhr
Anmeldung erforderlich unter: beteiligung-buch@list-gmbh.de

Bei der Veranstaltung können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mit ausgewählten Expert*innen unter anderem über die Planungen zur Straßen- und Angergestaltung sowie über das Umfeld des S-Bahnhofs diskutieren. Über die Gestaltung der weiteren Themenwerkstätten sowie über die Details zu den folgenden Veranstaltungen wird rechtzeitig informiert.

Städtebauliches Gutachter*innenverfahren

Ein wichtiger Teil des mehrstufigen, diskursiven städtebaulichen Gutachter*innenverfahrens war die Beteiligung der Öffentlichkeit. Von Februar bis Juni 2021 fanden – coronabedingt digital – öffentliche Ausstellungen und Werkstätten statt, in denen die drei Planungsteams ihre Entwurfsstände präsentierten und zur Diskussion stellten. Die Ergebnisse der Debatten flossen in die Weiterbearbeitung ein. So hatte sich beispielsweise die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger für den langfristigen Erhalt des Abenteuerspielplatzes und Naturerfahrungsraumes Moorwiese am jetzigen Standort ausgesprochen; diese Forderung ist in den Entwurfsarbeiten umgesetzt. Die Bürgerschaft war zudem in der elfköpfigen Fachjury – dem sogenannten „Gutachter*innengremium“ – mit einer Stimme vertreten. Auch wenn die Vertretenden der Bürgerschaft ein anderes Votum abgaben, hat sich das Gremium Ende Juni 2021 für den Entwurf des Büroteams Studio Wessendorf und Grieger Harzer Landschaftsarchitekten als städtebauliche Vorzugsvariante ausgesprochen.

Masterplanung – es geht weiter!

Im nun folgenden Masterplanprozess, in dem die ausgewählte Vorzugsvariante ausgearbeitet und vertieft wird, wird auch die Öffentlichkeitsbeteiligung fortgesetzt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, ihre Anregungen und Kritik in mehreren öffentlichen Themenwerkstätten einzubringen.

Alle Interessierten sind herzlich zur Auftaktwerkstatt eingeladen,
am Mittwoch, 01. September 2021, 18:00 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr)
in der Mensa Buch, Robert-Rössle-Straße 10, 13125 Berlin-Buch.
Anmeldung ist erforderlich unter: beteiligung-buch@list-gmbh.de

 

https://www.stadtentwicklung.berlin.de/wohnen/wohnungsbau/buch-am-sandhaus/de/beteiligung.shtml#auftaktwerkstatt

 


Vertiefende städtebauliche Studie Buch-Süd, Bezirk Pankow von Berlin

Zwischen der Wolfgang-Heinz-Straße, der Panke und der Autobahn soll ein lebendiges Wohnquartier mit Erweiterungsflächen für den Biomedizin-Cam­pus Berlin-Buch entstehen. Wie kann ein vielfälti­ges und nachhaltiges Quartier aussehen, das eine Verknüpfung zu den Nachbarschaften schafft und sich in den umgebenden Landschaftraum einfügt?

 

Der Bezirk Pankow stellt Ihnen auf nebenstehender Homepage den Arbeitsstand der vertiefenden städtebaulichen Studie vor und läd Sie herzlich ein, Ihnen vom 02. bis 23. Juni 2021 Hinweise und Ergänzungen mitzuteilen.

 

Hier finden Sie mehrere Infos über das Projekt. Die Broschüre ist noch in Bearbeitung.

 


ZWEITE BETEILIGUNGSVERANSTALTUNG ZUM KONZEPT FÜR DEN PANKEPARK

 

Entlang der Panke soll ein generationsübergreifender Gesundheits- und Bewegungspark entstehen

Juni 2021 

Am Dienstag, dem 22. Juni 2021, findet im Garten des Bucher Bürgerhauses die zweite Beteiligungsveranstaltung zur Entwicklung des Pankeparks statt. Das Bezirksamt Pankow lädt um 18 Uhr in die Franz-Schmidt-Str. 8 in Berlin-Buch, wo das Planungsbüro Henningsen den Entwurf des Konzeptes zur Umgestaltung des Pankeparks im Sinne eines generationsübergreifenden Gesundheits- und Bewegungsparks vorstellen wird.

Bei der ersten Beteiligung im Rahmen eines Gebietsspaziergangs wurden wichtige Hinweise und Anregungen gegeben, die teilweise in den Entwurf eingeflossen sind. Weitere Information finden Sie hierErste umsetzbare Maßnahmen sollen nun gemeinsam diskutiert werden. 

Ein Teil der Maßnahmen kann voraussichtlich über Mittel des Programms Nachhaltige Erneuerung (ehemals Stadtumbau) finanziert werden. Im Mittelpunkt steht die langfristige Herrichtung der Flächen zwischen Panke und Bahntrasse sowie Hufeland-Schule und Autobahn als Grün- und Parkanlage für alle Altersgruppen. Zudem soll das Areal besser an das Wegenetz angebunden werden.

Pandemiebedingt findet die Veranstaltung im Garten des Bucher Bürgerhauses statt, müsste allerdings bei schlechtem Wetter ausfallen. Das Format berücksichtigt die allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen, Einlass ist nur mit Nasen- und Mundschutz möglich.

22.6. Vorstellung und Diskussion zum Konzept Pankepark

18 bis 20 Uhr Bucher Bürgerhaus (Garten)
Franz-Schmidt-Str. 8
Berlin-Buch


GUTACHTER*INNENVERFAHREN STADTQUARTIER BUCH - AM SANDHAUS

 

Seit Anfang Februar läuft das städtebauliche Gutachter*innenverfahren für das neue Stadtquartier Buch - Am Sandhaus. In diesem Rahmen haben drei Planungsteams städtebauliche Entwürfe erarbeitet, die bereits in zwei Planungswerkstätten unter Beteiligung der Öffentlichkeit diskutiert und weiterentwickelt wurden.

Zum Ende des diskursiven Verfahrens wird nun ein Entwurf durch das Gutachter*innengremium aus Fachberater*innen, Architekt*innen, Stadtplaner*innen, Landschaftsarchitekt*innen und Sachberater*innen, Vertreter*innen der öffentlichen Verwaltungen, der Eigentümerschaft sowie der Bewohnerschaft ausgewählt. Dabei wird eine Abwägung aller planerischen Belange durchgeführt.

Der Siegerentwurf ist Ausgangspunkt für den nach der Sommerpause anschließenden Masterplanprozess.

Für den Masterplanprozess wird aktuell gemeinsam mit Anwohnenden ein Beteiligungskonzept erarbeitet.

 

So können Sie sich einbringen:

Online-Beteiligung:

Informieren Sie sich ab dem 11. Juni über Ergebnisse der Planungsteams auf mein.Berlin.de:

https://mein.berlin.de/projekte/rahmenplanung-buch-am-sandhaus/

Bitte nutzen Sie diese Plattform, um sich über die Qualitäten der unterschiedlichen Entwürfe auszutauschen.

 

Stimmungsbild:

Geben Sie in der Zeit vom 11. bis 23. Juni Ihre Hinweise für einen Entwurf ab und unterstützen Sie somit die Bürger*innenvertretung. 
Online-Beteiligung findet hier (mein.Berlin.de) wieder statt. Informieren Sie sich hier ab dem 11. Juni über Ergebnisse

der Planungsteams und geben Sie in der Zeit Ihre Stimme für einen Entwurf ab.

 

Ausstellung:

Schauen Sie sich die abschließenden Entwürfe der Planungsteams bei unserer Zaunausstellung an! Die Ausstellung finden Sie ab dem 14. Juni an der Grundschule Am Sandhaus.

 

Ihre Stimme ist wichtig!

Unterstützen sie mit Ihrem Votum die Stimme der Bürger*innenvertretung für die Abstimmung im Gutachter*innengremium!

 

Brauchen Sie Unterstützung bei der Teilnahme an den Online-Formaten?

Melden Sie sich gern telefonisch unter:

030 - 325 339 90 / 0157 805 054 66

Die Unterstützung wird organisiert durch das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Buch, BENN (Berlin Entwickelt Neue

Nachbarschaften) Team in Buch, JFE „Der Alte“.

  

Hier finden Sie ausführliche Informationen über das Projekt und auch die genaue Aufgabenstellung an die drei Planungsteams.

Hier finden Sie mehrere Infos über das Projekt.

  

Am 26. April fand einen Informationsabend zu den Themen Naturraum / Ökologie / Wasser / Klima statt. Das Büro bgmr Landschaftsarchitekten hat über die Grundlagen der Planung – Vorgaben und Anforderungen für die Planungsteams referiert und dabei u.a. auf die Themen eiszeitliche Prägung des Naturraumes, wertvolle Biotopstrukturen für Vögel, Fledermäuse und weitere Tiere, Wasserhaushalt und Klimaschutz berichtet. Die Präsentation finden Sie hier: 

Download
Präsentation (PDF) von 26.04.2021
Rahmenplanung Buch V – Am Sandhaus
Informationsabend: Naturraum, Ökologie, Wasser, Klima
Präsentation_Sandhaus Informationsabend-
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB

Presseerklärung zum Start des Bürger:innenhaushalts Pankow

Am 20. Januar 2021 hat die Bezirksverordnetenversammlung Pankow (BVV) die Einrichtung eines Bürger:innenhaushalts ab 2021 beschlossen. Bürger:innen können in den nächsten Jahren fortlaufend Vorschläge zur Verwendung bezirklicher Haushaltsmittel einreichen.

 

2021 startet der Bürger:innenhaushalt mit einer Kampagne. Einwohner:innen mit Erstwohnsitz in Pankow können im Zeitraum vom 01. Februar bis 31. März 2021 über die Plattform mein.berlin.de Vorschläge einreichen, die in die Planungen für den Doppelhaushalt 2022 / 2023 einfließen.

 

Die eingereichten Ideen werden von den verantwortlichen Fachbereichen auf Zuständigkeit und grundsätzliche Realisierbarkeit überprüft und an die jeweiligen Fachausschüsse der BVV überwiesen. Der BVV obliegt die letztliche Entscheidung über die Berücksichtigung im Haushalt. Die Ideengeber:innen werden über den Werdegang ihrer eingegangenen  Vorschläge auf dem Laufenden gehalten.

 

Vorschläge können zu allen bezirklichen Belangen wie zum Beispiel Straßenquerungen, Spielplatzsanierungen, Fahrradwegen, Stärkung von Kinderrechten, Straßengrün oder der Gestaltung von öffentlichen Plätzen uvm. eingebracht werden.

 

Vorschläge und Ideen zur Gestaltung des Bezirks und der Verwendung von dessen Haushaltsmittel können  von allen Einwohner*innen des Bezirks Pankows über folgenden Link gemacht werden: https://mein.berlin.de/projekte/burgerinnenhaushalt-pankow/

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können ihre Ideen formlos und mit Angabe des jeweiligen Ortsteils auch anonym, aber gerne mit Altersangabe, an das Büro für Bürgerbeteiligung oder die Kinder- und Jugendbeauftragte in Pankow senden oder in die Briefkästen der Bürgerämter des Bezirks einwerfen.

Für alle Bürger:innen ohne Zugang zum Internet werden ab 10.2.2021 postalisch einzureichende Vorschlagsformulare in den bezirklichen Bürgerämtern ausliegen.

Für Rückfragen steht das Büro für Bürgerbeteiligung Pankow in der Zeit von Montag bis Freitag 9:00 - 15:00 Uhr unter den unten angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

Bezirksamt Pankow
Büro für Bürgerbeteiligung (OE SPK)
Breite Straße 24a-26, 13187 Berlin

Tel: (030) 90295 -2713 / -2016
spk@ba-pankow.berlin.de

Kontaktdaten der Kinder- und Jugendbeauftragten Pankow:
Bezirksamt Pankow
Allgemeine Förderung von jungen Menschen und Familien
Britta Kaufhold
Berliner Allee 252, 13088 Berlin
Tel.: (030) 90295-7260
E-Mail: britta.kaufhold@ba-pankow.berlin.de


Der Verfügungsfonds- ein weitere Möglichkeit, Ideen umzusetzen....

Der Senat für Stadtentwicklung hat das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ entworfen. Es hat eine Laufzeit von fünf Jahren, von 2020 bis 2024. In ganz Berlin haben die Bezirke für sich festgelegt, welche Großsiedlungen aufgrund der vorgegebenen Definition in dieses Programm passen.

 

Ein Verfügungsfond ist ein Bürgerbeteiligungsinstrument. Dieser Verfügungsfond enthält Finanzmittel für die Umsetzung Deiner Idee im Zuge des Projektes „Kiez! Gemeinsam gestalten“. Das Herz dieses Programmes schlägt für ein positives nachbarschaftliches Miteinander, für das Empowerment von Kindern und Jugendlichen, für das Vernetzen von Kiez, Stadt und Kultur, für Demokratie und Bildung und dafür, dass Du Deinen Kiez als ein angenehmes Zuhause eigenverantwortlich mitgestaltest.

 

Es werden mehrere kleinere, in sich geschlossene Projekte und Aktionen finanziert, wobei nicht ausgeschlossen ist, dass in den Folgejahren wieder Mittel beantragt werden können zur Etablierung oder zum Ausbau einer Idee. Es stehen 16.000 Euro für alle vier Kieze im Jahr 2021 zur Verfügung. 

 

Deinen Ideenantrag kannst Du bei der Koordinationsstelle, die für Deinen Kiez verantwortlich ist, stellen. Über die eingegangenen Anträge wird demokratisch entschieden.