Was passiert im Stadtteil?

Hier finden Sie aktuelle Informationen über Aktivitäten und Beteiligungsmöglichkeiten im Stadtteil.

 


Buch - Am Sandhaus

ES GEHT WEITER! JUGENDWERKSTATT AM 27. OKTOBER 2021, 16:00-18:30 

 

Ort: In der Jugendfreizeitstätte „Der Alte“, Wiltbergstraße 27, 13125 Berlin

 

Thema: Jugendtreffpunkte und öffentliche Freiflächen

 

Neben der Grundschule Buch – Am Sandhaus und dem Abenteuer-Spielplatz Moorwiese wird ein neues Quartier geplant. Alle Bucher Jugendliche ab 13 Jahren sind zur Diskussion eingeladen! Gemeinsam wird diskutiert, wie Jugendtreffpunkte in Zukunft aussehen sollen und was ihr im öffentlichen Raum in Buch – Am Sandhaus braucht.  

 

Weitere Informationen über das Verfahren und das Beteiligungskonzept findet ihr unter: https://www.stadtentwicklung.berlin.de/wohnen/wohnungsbau/buch-am-sandhaus/index.shtml


Vertiefende städtebauliche Studie Buch-Süd, Bezirk Pankow von Berlin

Zwischen der Wolfgang-Heinz-Straße, der Panke und der Autobahn soll ein lebendiges Wohnquartier mit Erweiterungsflächen für den Biomedizin-Cam­pus Berlin-Buch entstehen. Wie kann ein vielfälti­ges und nachhaltiges Quartier aussehen, das eine Verknüpfung zu den Nachbarschaften schafft und sich in den umgebenden Landschaftraum einfügt?

 

 

Hier finden Sie mehrere Infos über das Projekt. Die Broschüre ist noch in Bearbeitung.


Presseerklärung zum Start des Bürger:innenhaushalts Pankow

Am 20. Januar 2021 hat die Bezirksverordnetenversammlung Pankow (BVV) die Einrichtung eines Bürger:innenhaushalts ab 2021 beschlossen. Bürger:innen können in den nächsten Jahren fortlaufend Vorschläge zur Verwendung bezirklicher Haushaltsmittel einreichen.

 

2021 startet der Bürger:innenhaushalt mit einer Kampagne. Einwohner:innen mit Erstwohnsitz in Pankow können im Zeitraum vom 01. Februar bis 31. März 2021 über die Plattform mein.berlin.de Vorschläge einreichen, die in die Planungen für den Doppelhaushalt 2022 / 2023 einfließen.

 

Die eingereichten Ideen werden von den verantwortlichen Fachbereichen auf Zuständigkeit und grundsätzliche Realisierbarkeit überprüft und an die jeweiligen Fachausschüsse der BVV überwiesen. Der BVV obliegt die letztliche Entscheidung über die Berücksichtigung im Haushalt. Die Ideengeber:innen werden über den Werdegang ihrer eingegangenen  Vorschläge auf dem Laufenden gehalten.

 

Vorschläge können zu allen bezirklichen Belangen wie zum Beispiel Straßenquerungen, Spielplatzsanierungen, Fahrradwegen, Stärkung von Kinderrechten, Straßengrün oder der Gestaltung von öffentlichen Plätzen uvm. eingebracht werden.

 

Vorschläge und Ideen zur Gestaltung des Bezirks und der Verwendung von dessen Haushaltsmittel können  von allen Einwohner*innen des Bezirks Pankows über folgenden Link gemacht werden: https://mein.berlin.de/projekte/burgerinnenhaushalt-pankow/

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können ihre Ideen formlos und mit Angabe des jeweiligen Ortsteils auch anonym, aber gerne mit Altersangabe, an das Büro für Bürgerbeteiligung oder die Kinder- und Jugendbeauftragte in Pankow senden oder in die Briefkästen der Bürgerämter des Bezirks einwerfen.

Für alle Bürger:innen ohne Zugang zum Internet werden ab 10.2.2021 postalisch einzureichende Vorschlagsformulare in den bezirklichen Bürgerämtern ausliegen.

Für Rückfragen steht das Büro für Bürgerbeteiligung Pankow in der Zeit von Montag bis Freitag 9:00 - 15:00 Uhr unter den unten angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

Bezirksamt Pankow
Büro für Bürgerbeteiligung (OE SPK)
Breite Straße 24a-26, 13187 Berlin

Tel: (030) 90295 -2713 / -2016
spk@ba-pankow.berlin.de

Kontaktdaten der Kinder- und Jugendbeauftragten Pankow:
Bezirksamt Pankow
Allgemeine Förderung von jungen Menschen und Familien
Britta Kaufhold
Berliner Allee 252, 13088 Berlin
Tel.: (030) 90295-7260
E-Mail: britta.kaufhold@ba-pankow.berlin.de


Der Verfügungsfonds- ein weitere Möglichkeit, Ideen umzusetzen....

Der Senat für Stadtentwicklung hat das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ entworfen. Es hat eine Laufzeit von fünf Jahren, von 2020 bis 2024. In ganz Berlin haben die Bezirke für sich festgelegt, welche Großsiedlungen aufgrund der vorgegebenen Definition in dieses Programm passen.

 

Ein Verfügungsfond ist ein Bürgerbeteiligungsinstrument. Dieser Verfügungsfond enthält Finanzmittel für die Umsetzung Deiner Idee im Zuge des Projektes „Kiez! Gemeinsam gestalten“. Das Herz dieses Programmes schlägt für ein positives nachbarschaftliches Miteinander, für das Empowerment von Kindern und Jugendlichen, für das Vernetzen von Kiez, Stadt und Kultur, für Demokratie und Bildung und dafür, dass Du Deinen Kiez als ein angenehmes Zuhause eigenverantwortlich mitgestaltest.

 

Es werden mehrere kleinere, in sich geschlossene Projekte und Aktionen finanziert, wobei nicht ausgeschlossen ist, dass in den Folgejahren wieder Mittel beantragt werden können zur Etablierung oder zum Ausbau einer Idee. Es stehen 16.000 Euro für alle vier Kieze im Jahr 2021 zur Verfügung. 

 

Deinen Ideenantrag kannst Du bei der Koordinationsstelle, die für Deinen Kiez verantwortlich ist, stellen. Über die eingegangenen Anträge wird demokratisch entschieden.